Samstag, 30. März 2013

Frühling gefunden

Es ist passiert! Wirklich und leibhaftig! Der Winter hat "schon" ausgespielt, der Frühling zieht ein!

Wir waren am gestrigen Karfreitag spazieren, und neben dem Aufbau der Osterreitturniers des Reit-und Fahrvereins Gonsenheim und jeder Menge Spaß im Wald (um die Wette laufen, Stöcke sammeln, "Bäume fällen", Dreck aufheben) habe ich den Frühling gefunden. So richtig echte erste frische Blätter - nicht nur Knospen, sondern so zartlindgrüne und die ersten Blüten von kleinen Blümchen. Und ganz zum Schluß gab es sogar noch einen "Kleinen roten Traktor" für den Prinzen - schee war´s!

Das möchte ich euch nicht vorenthalten *g* 
Viel Spaß mit den Bildern und Frohe Ostern an alle!
Erste Proberitte für das Turnier über die Osterfeiertage

... mit jede Menge schöner Sitzgelegenheiten UND noch mit WERKZEUGKOFFERN...


zartes lindgrün am Baum!
 Und überall schon Blüten... man muß nur schauen.



Kleiner roter Traktor zu bestaunen.

Dienstag, 26. März 2013

Creadienstag #066

Kaum aus dem Urlaub zurück ist es auch schon Dienstag... Also Zeit für Kreativität!

Teaser vor Ostern.... ok, die Bildqualität ist echt mies!
Dieses Mal gibt es nur einen Teaser für euch... ich hoffe nächste Woche kann ich dann das Ergebnis zeigen - immerhin habe ich mir letzte Woche endlich "Hexenspucke" gekauft.

Und dann auf jeden Fall noch stöbern, was die anderen im Creadienstag so gemacht haben!
Danach geht es dann zum Baby-Wa
tching *megafreu*

Montag, 25. März 2013

Back in Town

Am Wochenende war dann der angedachte 3-Tage-Trip auf 4-Tage bzw. dann sogar 11-Tage verlängert zu Ende.

Was soll ich sagen? Es hat alles geklappt. Meine liebe Freundin hat uns zum Bahnhof gebracht. Meine Mom konnte sogar mitkommen und uns auch noch winken. Das macht sie halt echt gern. Und ich kann nicht mal über die Bahn schimpfen: sie war pünktlich.
Sitzplatz konnte ich zurück auch buchen - zwar nicht nebeneinander, aber wenigstens im Abteil gegenüber. Das war gar nicht so schlecht. Auch das die Plätze nicht am Fenster waren, an den Gangplätzen hat man zum Nachbarn ein wenig mehr Platz. Und von den anderen Mitreisenden mußte keiner ständig raus.

Auf Entdeckungstour im ICE


Nach 3 Stunden ist mein Prinz sogar in der Bahn eingeschlafen, erst auf meinem Bauch (OH was für ein tolles Gefühl!! hatten wir früher ganz oft, inzwischen nicht mehr), später konnte ich ihn sogar auf seinen Sitz ablegen. Und als dann in Frankfurt Zeit zum Umsteigen war, habe ich ihn - kaum zu glauben - in die Jacke stecken und in den Manduca umtopfen können.

Müdes Mini-Mainzelmännchen


Dann wurde es ein wenig "schwer" und zwar im Sinne von viele viele zu schleppende Kilos: Kind vorn im Manduca mit 16,5kg schon nicht mehr so wirklich leicht, dazu großer Rücksack auf dem Rücken mit Klamotten von 2 Personen und 4 Tage und ausserdem noch die Lego Duplo Steine, die ich unbedingt mitnehmen wollte. In Frankfurt aus dem Zug raus und zwar ganz ganz hinten, noch bevor die Überdachung anfängt. Da läuft man schon mal fast 5 Minuten bis man vorn am ersten Wagen ankommt. Dann noch runter zur S-Bahn und die war gerade weg: 25Minuten warten. WOBEI,... das war auch die, die in meinem Reiseplan gestanden hat. Mein Prinz ist auch erst nach Kelsterbach aufgewacht. Mein Mann hat uns dann am Bahnhof abgeholt und der Prinz hat sich wie Bolle gefreut.

Und erstmal daheim! Er hat alles Spielzeug begrüßt und angeschleppt und gezeigt und bespielt. Das war echt schön anzusehen!
Die Nacht wollte er verständlicherweise gleich mal bei Papa im Bett schlafen. *g*

Donnerstag, 14. März 2013

Berlin hat mich wieder

Ich bin wieder in Berlin. Man reist ja mit Kind immer ein wenig geplanter und durchorganisierter und mit Hände voller Listen und Zetteln, was man nicht vergessen darf.

ABER dieses Mal: ALLES ANDERS!
Aus traurigem Anlass bin ich in Berlin. Mein Opa ist gestorben (*Ich liebe dich OPA!*) und am Freitag ist die Beerdigung. Sprich, die Anreise erfolgt am Donnerstag. Soweit der Plan. Doch mein Mann dachte, wir können über Nacht reisen und das geht bei dem Wetter einfach nicht. Ich habe keine Lust in einem Stau oder Massenunfall oder weiß-der-Kuckuck zu geraten. Und so reifte am Mittwoch die Überlegung einfach direkt nach der Arbeit loszufahren. Sprich gearbeitet bis um 12, nur noch rasch Tasche gepackt (ähm, aus dem Schrank gegrabscht und reingeworfen - bisher vermisse ich nur mein Haarbürste),12:43 in die Bahn. Alle Züge brutal Verspätung, nur meiner nicht. Der fuhr pünktlich los und kam auch pünktlich in Leipzig an. Sogar der Anschlußzug kam pünktlich und zwar am Gleis gegenüber. Ich sag dazu nur: Wenn Engel reisen *lol*
Wenn mich aber jemand fotografiert hätte, wie ich in Leipzig umgestiegen bin *lach* Im Zug warm, also konnte man nicht die Jacke anziehen, aber alles auf dem letzten Drücker geht dann auch nicht, vor allem wenn der Prinz mitreist und ne Handtasche und der große Reiserucksack. Kind - mit 17kg - vorn in Manduca und Rucksack mit auch gefühlten 17kg auf dem Buckel und dazu noch die Handtasche und den Beutel mit Verpflegung und zwei dicke Jacken in der Hand.

Mein Mann hat mich noch zum Bahnhof und zum Zug gebracht. Verpflegung mußte ich mir auch noch am Ditch kaufen bzw. dann im zweiten Zug im Bordbistro. Sitzplatzreservierung ging auch nicht mehr online. Das mag ich ja nicht mal, wenn ich allein so eine weiter Strecke reise. Wickelraum war geschlossen - aber man wird ja kreativ. :-)  Für den Prinzen hatte ich auch nur Bücher dabei und kein Spielzeug. Genausowenig für mich: kein Buch, kein Häkelzeug. Aber hey: es sind ja nur 6 Stunden Fahrt, das geht. Im Großen und Ganzen hat also alles gut geklappt.

Fotoshooting am Berliner Hauptbahnhof - wir konnten im Zug bleiben.

Dann noch einmal Berlin Gesundbrunnen umsteigen, da durfte der Prinz aber laufen. Die Umsteigezeit war unkritisch - die S-Bahn fährt in Berlin ja wieder regelmäßig.

Gleich noch abends meine Mama im Krankenhaus besucht (*Gute Besserung, Mama!*) Sie wußte nichts und hat schwer gestaunt, als Constantins ins Zimmer gelaufen kam. Heute wird sie entlassen.

So kam es, dass ich nach "1000Jahren" mal wieder allein in meinem Elternhaus schlafen konnte. Nein, nicht allein! Ich war in männlicher Begleitung: mein Prinz war dabei.

Mittwoch, 13. März 2013

Häkeln

Kaum zu glauben, aber ich habe das Häkeln angefangen. Ich wußte nicht einmal, dass ich das kann.

Also letzte Woche war ja so herrliches Wetter und ich bin mit dem Prinzen oft auf den Spielplatz gegangen. Dummerweise war keine Freundin dabei oder andere Mütter und ich sass einfach nur doof in der Sonne und habe meine Füße angestarrt.
ok, die meiste Zeit habe ich natürlich meinem Prinzen beim Baggern zugesehen.
Also traumhaft: schönes Wetter, Sonne geniessen, faul sein. ABER nicht wirklich mal Augenschliessen.... also was tun mit der tollen Freizeit. Lesen? oder handwerkeln?
Ich bin für handwerkeln!
Klar, ich hätte auch einfach mein Strickzeug wieder rauskramen können, aber dann bin ich beim Creadienstag über so viele schöne Ripple Stitch Blankets gestolpert, dass ich sowas auch wollte.

Also schnell mal bei Elizzza von Fadenspiel vorbeigeschaut, Videoanleitung angesehen und losgelegt. Damit ich mich nicht auf dem Spielplatz blamiere, erstmal daheim beim fernsehen... aber ich finde, das kann sich durchaus sehen lassen.
Jetzt ist nur noch die Frage: Wann wird es denn wieder mal so warm, dass man draussen sitzen kann? *lach* Gestern kamen hier noch mal richtige Schneemassen runter. Wir sind dann nochmal ein wenig durch den "Tiefschnee" gestapft, aber für den Prinzen war der Wind mit Schnee ein wenig zu unangenehm und der Schnee zu tief und so mußte ich ihn den 10Minuten-Weg tragen - hin und wieder zurück. Wieso wiegt der kleine Kerl eigentlich fast 17kg?!?! Andererseits: Auto hätte viel zu lange gedauert außerdem bei 10 Minuten Fußweg nicht wirklich eine Alternative. Kinderwagen, Laufrad? bei dem Schnee und es fiel ja ständig weiter, da kam keiner mit dem Schneeschippen hinterher. Blieb ja nur laufen oder daheimbleiben. Ich finde, das Wetter mußte ausgenutzt werden und bei meiner Freundin gibt es Mr. MC zum Spielen und für mich nen lecker Käffchen!
Nur mal so noch angemerkt: Zwischen den beiden Bildern vom Prinzen liegen grade mal 7 Tage! Eine einzige Woche!







Dienstag, 12. März 2013

Babyshower-Geschenke

Am Sonntag war ich auf Babyshower-After-Party - also nicht vor Geburt, sondern im Nachgang. Hat den Charme, dass man den Thronfolger gleich mitbewundern kann. Und mit ein wenig Unterstützung vom Göttergatten der Freundin wurde das alles richtig schnell und gut organisiert.
Ich habe mich backtechnisch ausgetobt und das Rezept einer Kollegin ausprobiert: Dieburger Platten (anstatt Frankfurter Kranz... da flach auf dem Blech) - himmlisch.

Und dann habe ich natürlich selbstgenähte Geschenke überreicht.
Auf Wunsch meiner Freundin eine Wickeltasche in den Stoffen ihrer Wahl. Wobei die Wahl auch schon hübsch interessant war, da sie mit dem dicken Bauch nicht mehr in die Stadt kommen wollte und ich ihr meine engere Wahl via Handy geschickt habe und sie zugestimmt oder den "Kopf geschüttelt" hat. Mein Prinz war in der Zeit wieder fleißig mit der Knopfsammlung beschäftigt. Nur gut, dass man uns da inzwischen kennt.
Es sollte ein blauer Stoff sein und am besten Wachstuch oder beschichtete Baumwolle. Für letzteres habe ich mich dann entschieden - mit bunten Kühen. Dazu einen dunkelbauen Stoff mit weißen Punkten und passend zur orangen Kuh oranges Schrägband.
Wickeltasche (links) und U-Heft-Hülle (rechts)
Und weil mir das so wenig vorkam, und außerdem wußte sie das ja, habe ich ihr noch eine passende U-Heft-Hülle genäht mit Namen. Der Name hat mir graue Haare gemacht (liebe Lilaj: ich hab das gern gemacht!) - irgendwann hab ich dann beim Zusammennähen zu Nadel und Faden gegriffen, weil er partout nicht mit der Maschine zusammengenäht werden wollte. Ich vermute mal, der Stoff war da plötzlich zu knapp... *dumdidum*
Ach ja,.... wer hätte gedacht, dass auch hier der Donald Duck Bettbezug Verwendung finden wird... dazu sogar noch ein nettes einfaches Stöffchen für die U-Heft-Hülle aus dem Stoffkoffer.

Und jetzt ab damit zu Creadienstag und zu Meertje....

Dienstag, 5. März 2013

Wimpelkette - DONE

Pünktlich zum Dienstag ist die Wimpelkette fertig geworden! und das nicht erst spät in der Nacht, sondern schon am frühen Morgen (Vormittag)... das kommt davon, wenn man nicht ausschlafen darf an seinem freien Dienstag... 6:45 ist da ganz schön arg früh.

Nach den Anfängerschwierigkeiten war der Rest ein Kinderspiel. Bei den Buchstaben applizieren bin ich *Stolz auf mich selbst* immer besser geworden - Danke auch an Goldengelchen für den Tipp mit dem engen Stichlänge - funktioniert prima. Dann galt es nur noch die Vorderteile mit den Hinterteilen zu vernähen, zu wenden und mit einem Schrägband zu versehen. Nun habe ich aber kein schönes Schrägband gefunden und habe mir einfach aus dem Donald Duck Bettbezug eines selbst genäht.

OK, wer Fehler sucht, der wird fündig. Aber mir egal: So genau schaut ja keiner hin und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.


...noch beim Schrägband nähen...
Aufgehängte Wimpelkette - Vorderseite


Nahaufnahme der Buchstaben (feines Oster-O, oder?!)

Aufgehängte Wimpelkette - Rückseite

Nahaufnahme der Rückseite - die muß sich nicht verstecken
Und jetzt ab damit zu Creadienstag und zu Meertje.... zum Stöbern komme ich wohl erst, wenn mein Prinz schläft - schade.

Samstag, 2. März 2013

Wimpelkette - on going

In Sachen Wimpelkette geht es sehr sehr langsam voran. Aber das, was ich bisher geschafft habe, gefällt mir dafür sehr gut!

Zumal ich noch mit doofen Anfängerproblemen kämpfen mußte:
- so schön hatte ich die Buchstaben vorgeschrieben
- so hübsch auf Vliesofix übertragen
- Stoff auf dem Stoffkoffer ausgewählt
- alles toll angebügelt (hab ich schon mal erwähnt, dass das nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung ist?)
- und ausgeschnitten

- UND DANN DAS!!! Die Buchstaben waren NICHT spiegelverkehrt UND ich habe den Stoff von der rechten Seite bebügelt. OH MANN! Und dann war noch fast mein Vliesofix alle - deswegen sind die Buchstaben so schön eng gedrängelt und ineinanderverworen.

Also alles noch mal hübsch von vorn, dieses Mal konnte ich dann auch die Buchstaben auf die Wimpel nähen und die ersten 4 Buchstaben habe ich auch schon festgenäht. Es sind sogar schon die Fäden vernäht. *Trommelwirbel*
Heute war das Wetter viel zu gut, um weiter zu machen.

Von daher der Status: on going
hier ein paar Bilder
Buchstaben nicht gespielt und auf rechts
Alle Buchstaben ausgeschnitten und jetzt unbrauchbar
Neue Buchstaben vorgemalt
Endlich aufgebügelt